Anna Stars

Name:………………..Anna Stars
Geschlecht:………weiblich
Spezies:…………….Mensch
Alter:…………………14
Haare………………..blond und kurz
Augen:………………blau
Figur:………………..schlank

 

Achtung Spoilerwarnung

Anna Stars ist Amelia in manchen Hinsichten ähnlich. Sie ist ebenso ein verschlossenes Mädchen (noch verschlossener als Amelia), wie auch im Innern ein kleines verspieltes Ding, welches mit dem Erwachsenwerden nichts am Hut haben will. Neugier ist auch etwas, was beide verbindet. Allerdings ist sie sich im Gegensatz zu Amelia noch nicht sicher, zu welchem Geschlecht sie sich hingezogen fühlt. Aktuell eher zu beiden, ihre Beziehung zueinander zeigt erstmal die Reise der gleichgeschlechtlichen Liebe. Wohin das führt wird sich noch zeigen.

Anna hat ihren eigenen Humor – nämlich gar keinen, und das soll seinen Grund haben. Zu ihren Eltern hat sie ein recht gutes Verhältnis. Ihr jüngerer Bruder ist eher nervig und in der Schule kommt sie so eben irgendwie klar. Sie hat zusammengenommen ein eher bedrücktes Wesen mit Neigungen zu Depressionen.

Doch genau wie Amelia hat auch sie eine Aufgabe. Dass sie sich beide ineinander verliebt haben, ist Zufall. Aber dass sie sich kennen ist keiner. Eine mysteriöse Frau trat an sie heran, stattete sie mit einer Fähigkeit aus und trug ihr eine Aufgabe zu. Sie soll Amelia zur Seite stehen und ihr den Weg leichter gestalten.

Anna ist ein Mädchen mit einem Geheimnis, welches sie selbst Amelia erst recht spät erzählt. Sie hat eine Transidentität. Das heißt, sie ist ein Mädchen, welches in einem Jungenkörper geboren wurde. Dadurch, dass ihre eigentliche Pubertät schon früh mit Medikamenten unterdrückt wird, wird ihr Körper erst gar nicht zu einem Mann. Durch spätere Hormoneinnahmen wird genau das Gegenteil erreicht. Sie wird zu einer Frau. Eben wegen dieser Transidentität ist es für Anna noch schwerer, die Gefahren und Abenteuer zu durchstehen, als für alle anderen. Mit ihrem falschen Körper zurechtzukommen ist ohnehin schon eine Tortur, aber dies auch noch an Orten wie Abteilung Erde, wo die verschiedensten Spezies umherlaufen, und dem Mittelalter zu verstecken und im Kopf zu unterdrücken, ist für sie eine Fahrt durch die Hölle. Doch mit dem kleinen Tim fällt ihr etwas in den Schoß, was sie sich schon immer gewünscht hat: eine Mama zu sein.

[collapse]